Grundwasser

    Von Natur aus gut

    Das Grundwasser aus über 200 Brunnen im Donauried und aus den Tiefbrunnen bei Burgberg kann aufgrund seiner guten Qualität direkt als Trinkwasser abgegeben werden, nur ein Teil wird in einer Entcarbonisierungsanlage im Wasserwerk Langenau enthärtet. Unfälle oder Spuren von Mikroverunreinigungen können die Nutzung des Grundwassers für die öffentliche Trinkwasserversorgung jedoch stark einschränken.

    Das Quellwasser aus der Buchbrunnenquelle hat von Natur aus eine sehr gute Qualität. Nur nach lang anhaltend starken Niederschlägen und während der Schneeschmelze kommt es zu mineralischen Trübungen des Quellwassers. 

    Mit dem Bau der Bundesautobahn A7 durch das Wasserschutzgebiet der Buchbrunnenquelle mussten in den Jahren von 1982 bis 1984 die Aufbereitungsanlagen im Egauwasserwerk zur vorbeugenden Sicherung der Trinkwasserqualität erweitert werden.

    Naturrein – das Grundwasser
    aus dem Donauried hat fast
    immer Trinkwasserqualität.

    Das von der Landeswasserversorgung genutzte Grund- und Quellwasser hat seinen Ursprung im Karst der Schwäbischen Alb und ist daher von Natur aus reich an Mineralstoffen.

    Für die Zukunft gerüstet – um auch das Grundwasser aus dem Donauried von möglichen Verunreinigungen befreien zu können, hat die LW seit dem Jahr 2014 eine Grundwasserfilteranlage im Wasserwerk Langenau in Betrieb.

    Nach oben